ANMELDUNG

3. Hochwassertag am 27. April 2020

Der 3. Hochwassertag Baden-Württemberg findet am 27. April 2020 im Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle in Stuttgart statt.

Beim 3. Hochwassertag dreht sich alles um die Synergien bei der Umsetzung von Maßnahmen für Flusshochwasser und Starkregen. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm. Die Synergien einer übergreifenden Betrachtung von Flusshochwasser und Starkregenüberflutungen werden praxisnah an gelungenen Beispielen von Kommunen aufgezeigt. Für die Umsetzung der Maßnahmen ist eine fundierte und zuverlässige Hochwasservorhersage unerlässlich. Die aktuellen Entwicklungen hierzu wird die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) vorstellen.

Der Hochwassertag richtet sich an alle Personen und Organisationen, die von Risiken durch Hochwasser betroffen sein könnten oder Verantwortung für die Vorsorge, Bewältigung und Nachsorge von Hochwasserereignissen tragen. Dazu gehören – neben der Landesverwaltung und den Kommunen – vor allem auch Architekten, Bauingenieure, Stadtplaner, Unternehmen, Land- und Forstwirtschaft, Eigentümer von Kulturgütern und Einsatzkräfte.

Anmeldung zum 3. Hochwassertag

Melden Sie sich ab jetzt zum Hochwassertag an. Hier geht’s zur Anmeldung.
Anmeldungen sind bis zum 20. März 2020 möglich.

Programm

ab 08:30 Uhr Ankunft und Registrierung

9:30 Uhr Begrüßung und Einführung
Franz Untersteller MdL, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Klimawandel - Hochwasser - Starkregen
Moderation: Elke Rosport, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Ba-den-Württemberg

10:00 Uhr Die zwei Gesichter der Überschwemmung - Flusshochwasser und
Starkregenereignisse in historischer Sicht
Thomas Adam, Stadt Bruchsal, Autor, Umwelthistoriker

10:30 Uhr Starkregen und Flusshochwasser - Risikoanalyse, Hinführung zum Handlungskonzept
Jürgen Reich, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Diskussion

11:15 Uhr Kaffeepause

Leben mit Hochwasser und Starkregen – Gefahren kennen und Vorsorge treffen
Moderation: Winfried Abicht, Bürgermeister der Stadt Mühlacker

11:45 Uhr Starkregenereignis in Kirchheim/Teck, Erfahrungsbericht einer Kommune
Günter Riemer, Erster Bürgermeister Kirchheim/Teck

12:15 Uhr Interkommunale Hochwasser- und Starkregenvorsorge im Einzugsgebiet
Glems - Gemeinsames Handlungskonzept, Öffentlichkeitsarbeit, Krisenmanagement, Handlungshilfen
Kümmerer-Team Glems

Diskussion

13:00 Uhr Mittagspause

Hochwasservorsorge – Jeder ist gefragt!
Sensibilisierung und Information der Bevölkerung

Moderation: Jens Nising, SWR Baden-Baden

14:30 Uhr Angebote des Landes Baden-Württemberg
Harald Miksch, WBW Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung

Beispiele aus Kommunen und Landratsämtern

  • Hochwasserpfad Neckargemünd
    Frank Volk, Bürgermeister der Stadt Neckargemünd
  • Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Hochwasser im Landratsamt
    Maria Friderich, Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis
  • Das Thema Hochwasser auf dem Kommunaltag
    Joachim Fritz, Gemeinde Offenau
  • Förderung der privaten Eigenvorsorge
    Michael Pfeiffer, Bürgermeister der Stadt Gaggenau


15:45 Uhr Kaffeepause


Vorbereitet sein heißt, informiert sein!
Moderation: Dr. Joachim Bley, LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

16:15 Uhr Flutinformations- und Warnsystem FLIWAS 3 - Erfahrungsbericht einer Kommune
Rainer Klett, Gemeinde Eningen unter Achalm

16:40 Uhr Vorhersage von Hochwasser- und Starkregenereignissen - Informations-angebote der Hochwasservorhersagezentrale HVZ
Ute Badde, LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

Diskussion, Abschluss und Fazit
Dr. Joachim Bley, LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

17:30 Uhr Ende
 

Zum Herunterladen

Hochwassertag 2020

Programm

Hier können Sie das Programm für den 3. Hochwassertag herunterladen.

Programm Hochwassertag 2020 (nicht barrierefrei) [02/2020; 3,9 MB]