Kommunikationsstrategie des Landes Baden-Württemberg

Umgang mit Hochwasserrisiken – die Kommunikation ist entscheidend

Um Hochwasser gemeinsam zu bewältigen, müssen alle Akteure miteinander und untereinander kommunizieren:

  • über das gemeinsame Verständnis, wann Risiken akzeptabel sind und wie mit ihnen umgegangen werden kann;
  • über die eigenen Möglichkeiten zur Vor- und Nachsorge und die Aktivitäten der anderen;
  • über Erfolge und Aufgaben, die noch zu bewältigen sind.

Nur durch aktives Miteinanderreden und gegenseitiges Informieren wird den Akteuren deutlich, wie die eigenen Maßnahmen und die der anderen ineinandergreifen und sich gegenseitig ergänzen können. Kommunikation ist beim Hochwasserrisikomanagement sehr wichtig. Das hat das Land Baden-Württemberg erkannt und in einer Kommunikationsstrategie aufgegriffen. Das zentrale Ziel ist es, alle Akteure zu unterstützen und zu motivieren, Maßnahmen zum Umgang mit Hochwasserrisiken umzusetzen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird das Land Baden-Württemberg nach und nach entsprechende Informations- und Kommunikationsangebote ausbauen.

Bewusstsein für Notwendigkeit und Wirksamkeit von Maßnahmen schaffen

Die Strategie soll die Akteure nicht nur bei der Umsetzung ihrer Maßnahmen unterstützen, sondern auch ein Bewusstsein dafür schaffen, Vorsorge zu treffen. Ebenso wichtig ist es, die Wirksamkeit der verschiedenen Maßnahmen anschaulich zu machen, damit die Betroffenen diese besser akzeptieren. Schließlich soll es gelingen, den Umgang mit Hochwasserrisiken als eine selbstverständliche Aufgabe in den Verwaltungsvollzug zu integrieren.

Was Sie wissen müssen

  • Hochwasser und Starkregen sind dauerhafte Risiken. Akteure müssen den Umgang mit diesen Risiken und insbesondere die Vorsorge systematisch und nachhaltig planen und umsetzen Eine „Maßnahmen-Ampel“ dokumentiert beispielsweise den aktuellen Umsetzungsstand. Kommunen erhalten so eine Übersicht über ihre zu erfüllenden Aufgaben. Die Ampel informiert auch die Unteren Wasserbehörden, sodass diese bei Bedarf gezielt beraten oder unterstützen können.
  • Der Umgang mit Hochwasserrisiken wird auf allen Ebenen als Querschnittsthema erkannt und als solches behandelt. Daher sollten unterschiedliche Akteure auf ihren Ebenen miteinander im Dialog stehen und kooperativ arbeiten.
  • Jeder Einzelne trägt die Verantwortung zum Umgang mit Hochwasserrisiken in seinem Bereich. Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Kulturinstitutionen und Kommunen können viel tun, um sich vor den Folgen von Hochwasser zu schützen und vorzusorgen. Weitere Informationen erhalten Sie unter Vorsorge.
  • Die Hochwasserrisikomanagement-Maßnahmen aus dem landesweiten Katalog sind geeignet, das Risiko effektiv zu mindern.
  • Das Land Baden-Württemberg unterstützt alle Akteure bei der Umsetzung der Maßnahmen durch Information und Förderung. Unter Detailinformationen zu den Maßnahmen finden Sie beispielsweise Materialien und Links. Handlungsanleitungen motivieren zum Handeln und erläutern den Akteuren die Maßnahmen praxisnah.
  • Auch die WBW Fortbildungsgesellschaft unterstützt Kommunen mit Informationen auf ihrer Webseite. Hinweise zur Förderung wasserwirtschaftlicher Vorhaben des Hochwasserschutzes erhalten Sie darüber hinaus bei den Regierungspräsidien Baden-Württemberg.
  • Mit Hilfe der Informationen sind alle Maßnahmen für alle Akteure umsetzbar. Niemand wird mit der Aufgabe allein gelassen.

Aktuell sind bereits zahlreiche Instrumente im Einsatz, die unterschiedliche Zielgruppen ansprechen: Die Webseite informiert die Akteure, andere Instrumente zielen auf den Austausch oder auf die Mitwirkung hin.

Aktiv werden!

Jeder kann etwas tun

Informieren Sie sich, wie Sie Leben, Ihr Haus, Ihr Unternehmen, Ihre Gemeinde, Ihr Kulturgut und die Umwelt schützen!

Mehr

Frühzeitig informieren

Hochwasser aktuell

Eine frühzeitige Warnung vor drohenden Hochwassern ermöglicht es, rechtzeitig zu handeln. Verfolgen Sie deshalb aktuelle Unwettermeldungen und Hochwasserwarnungen! 

Mehr

Jederzeit informiert

Publikationen

Das Land Baden-Württemberg hat umfangreiche und spezifische Publikationen zu hochwasserrelevanten Themen erstellt, die Sie hier herunterladen können.

Mehr