Hochwasser in Baden-Württemberg

Hochwasser in Baden-Württemberg

Die Hochwasser der letzten Jahre haben eindrücklich gezeigt, wie aktuell das Thema Hochwasser bei uns in Baden-Württemberg ist. Voraussichtlich wird der Klimawandel die Hochwassersituation in Zukunft noch verschärfen. Viele tragen dazu bei, die nachteiligen Folgen von Hochwasser zu verringern: von der Wasserwirtschaft über die Kommunen bis hin zu den Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger. Sie alle bringt das Land Baden-Württemberg schon seit 2003 mit seiner Strategie zur Minderung von Hochwasserrisiken zusammen.

Aktiv werden

Bürgerinnen und Bürger
Zu Seite: Bürgerinnen und Bürger © pixabay.com - mana2014

Bürgerinnen und Bürger

Hochwasser kann Sie als Einwohner in Flussnähe oder überall als Folge von Starkregen heimsuchen. Die Folgen können fatal sein, wenn Sie keine Vorkehrungen treffen. Informieren Sie sich, schützen Sie Leben, Ihr Haus und die Umwelt! Sichern Sie sich finanziell ab. Vorsorge ist auch dann wichtig, wenn Sie sich durch technische Hochwasserschutzmaßnahmen geschützt fühlen. Diese sind nicht für Extremereignisse ausgelegt.

Bürgerinnen und Bürger
Unternehmen
Zu Seite: Unternehmen © IST METZ GmbH

Unternehmen

Ein Hochwasser kann für Unternehmen im Handumdrehen existenzbedrohend werden. Betriebsausfälle, haftungsbedingte Folgekosten, Ausfälle von technischen Anlagen und aus Lieferschwierigkeiten resultierende Vertragsstrafen führen schnell zu erheblichen finanziellen Schäden. Die Gefährdung durch Hochwasser müssen Unternehmerinnen und Unternehmer daher regelmäßig überprüfen. Risikomanagement ist Ihre Aufgabe als Verantwortliche in betroffenen Unternehmen.

Unternehmen
Kommunen
Zu Seite: Kommunen © Daten aus dem Umweltinformationssystem (UIS) der LUBW. Amtliche Geobasisdaten © Landesamt für Geoinformation und Landesentwicklung Baden-Württemberg, www.lgl-bw.de, Az.: 2851.9-1/19

Kommunen

Kommunen sind besonders wichtig im Umgang mit Hochwasserrisiken. Sie übernehmen eine zentrale Rolle, unter anderem bei der Information vor Ort, der Bauleitplanung, dem technischen Hochwasserschutz und dem Krisenmanagement. Dabei unterstützen die Hochwasserpartnerschaften die Kommunen.

Kommunen
Kulturinstitutionen
Zu Seite: Kulturinstitutionen © privat

Kulturinstitutionen

Feuerwehren und andere professionelle Hilfskräfte müssen sich im Hochwasserfall in erster Linie um Menschen und Tiere kümmern und dafür sorgen, dass wichtige Infrastruktureinrichtungen erhalten bleiben. Eigentümerinnen und Eigentümer oder Verwalterinnen und Verwalter von Kulturgütern können daher nicht auf Hilfe von außen zählen. Sie müssen in trockenen Zeiten entsprechend vorsorgen. Wenn das Hochwasser kommt, ist das richtige Verhalten wichtig. Und auch wenn das Wasser abgeflossen ist: Nachsorge hilft irreversible Schäden an Kulturgütern zu vermeiden.

Kulturinstitutionen