Publikationen

UNSER SERVICE

Publikationen

Das Land Baden-Württemberg hat umfangreiche und spezifische Publikationen zu hochwasserrelevanten Themen erstellt, die Sie hier herunterladen können. Eine Übersicht über die verfügbaren Materialien erhalten Sie in der Kompaktinformation "Themenbereiche und Kommunikationsprodukte im Überblick".

In gedruckter Form können die Kommunikationsprodukte bei der WBW Fortbildungsgesellschaft angefordert werden. Nutzen Sie dazu das Shopsystem auf der Webseite der WBW Fortbildungsgesellschaft.

48 Ergebnisse gefunden:

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Themenbereiche und Kommunikationsprodukte im Überblick

Um das Hochwasserrisikomanagement (HWRM) optimal umzusetzen, wurden eine Reihe von Informationsprodukten und Umsetzungshilfen entwickelt. In dieser Broschüre erhalten Sie einen Überblick über das verfügbare Medienspektrum und die ausgearbeiteten Themenbereiche.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Kompaktinformation Kommunikationsprodukte rund ums Thema Hochwasser

Die Kompaktinformation enthält eine Einführung zum modular aufgebauten Angebot der Kommunikationsprodukte und einen Überblick zu den verschiedenen Informationsmaterialien.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft; Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen; Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration; Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen; Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst; Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz; Ministerium für Finanzen gemeinsam mit Gemeindetag, Städtetag und Landkreistag Baden-Württemberg

Strategie zum Umgang mit Hochwasser in Baden-Württemberg

Die jüngste Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hat uns eindrücklich vor Augen geführt, wie wichtig eine nachhaltige Verringerung der Risiken von Hochwasser- und Starkregenereignissen ist. Die Broschüre gibt einen Überblick über die Handlungsfelder und Akteurinnen und sowie Informationen für die Maßnahmenplanung vor Ort, die im Rahmen der Umsetzung der europäischen Hochwasserrisikomanagementrichtlinie (EG-HWRM-RL) erarbeitet wurden. Sie enthält zudem ein 10-Punkte-Programm zur Verringerung der Hochwasserrisiken in Baden-Württemberg.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Hochwasserrisiken gemeinsam begegnen – Flussgebiet Alpenrhein/Bodensee

In der Broschüre „Hochwasserrisiken gemeinsam begegnen – Flussgebiet Alpenrhein/Bodensee“ finden Sie Informationen zum Hochwasser und Starkregen in der Region von Lindau bis nach Stein am Rhein. Anhand der regionalen Beispiele sehen Sie, wie eine erfolgreiche Umsetzung des Hochwasserrisikomanagements vor Ort aussehen kann und in welchen Handlungsfeldern die Hochwasserrisiken auch zukünftig weiter mitgedacht werden müssen.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Hochwasserrisiken gemeinsam begegnen – Flussgebiet Donau

In der Broschüre „Hochwasserrisiken gemeinsam begegnen – Flussgebiet Donau“ finden Sie Informationen zum Hochwasser und Starkregen im baden-württembergischen Anteil des der Donau. Anhand der regionalen Beispiele sehen Sie, wie eine erfolgreiche Umsetzung des Hochwasserrisikomanagements vor Ort aussehen kann und in welchen Handlungsfeldern die Hochwasserrisiken auch zukünftig weiter mitgedacht werden müssen.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Hochwasserrisiken gemeinsam begegnen – Flussgebiet Hochrhein

In der Broschüre „Hochwasserrisiken gemeinsam begegnen – Flussgebiet Hochrhein“ finden Sie Informationen zum Hochwasser und Starkregen in der Region vom Bodensee bis Basel. Anhand der regionalen Beispiele sehen Sie, wie eine erfolgreiche Umsetzung des Hochwasserrisikomanagements vor Ort aussehen kann und in welchen Handlungsfeldern die Hochwasserrisiken auch zukünftig weiter mitgedacht werden müssen.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Hochwasserrisiken gemeinsam begegnen – Flussgebiet Neckar

In der Broschüre „Hochwasserrisiken gemeinsam begegnen – Flussgebiet Neckar“ finden Sie Informationen zum Hochwasser und Starkregen in der Region von Schwenningen bis Mannheim. Anhand der regionalen Beispiele sehen Sie, wie eine erfolgreiche Umsetzung des Hochwasserrisikomanagements vor Ort aussehen kann und in welchen Handlungsfeldern die Hochwasserrisiken auch zukünftig weiter mitgedacht werden müssen.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Hochwasserrisiken gemeinsam begegnen – Flussgebiet Oberrhein

In der Broschüre „Hochwasserrisiken gemeinsam begegnen – Flussgebiet Oberrhein“ finden Sie Informationen zum Hochwasser und Starkregen in der Region von Weil am Rhein bis nach Mannheim. Anhand der regionalen Beispiele sehen Sie, wie eine erfolgreiche Umsetzung des Hochwasserrisikomanagements vor Ort aussehen kann und in welchen Handlungsfeldern die Hochwasserrisiken auch zukünftig weiter mitgedacht werden müssen.

Titelseite FGB Main© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Quelle Titelbild: Feuerwehr Kirchehrenbach/smü

Wann trifft uns das Wasser? Hochwasser- und Starkregenrisiken gemeinsam reduzieren - Regionalausgabe für das Einzugsgebiet des Unteren Mains, der Fränkischen Saale und der Tauber

Die Broschüre „Wann trifft uns das Wasser? Hochwasser- und Starkregenrisiken gemeinsam reduzieren - Regionalausgabe für das des Unteren Mains, der Fränkischen Saale und der Tauber“ wurde in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und dem Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) erarbeitet. In der Broschüre finden Sie Informationen zum Hochwasser und Starkregen im grenzüberschreitenden des Unteren Mains, der Fränkischen Saale und der Tauber. Anhand der regionalen Beispiele sehen Sie, wie eine erfolgreiche Umsetzung des Hochwasserrisikomanagements aussehen kann und in welchen Handlungsfeldern die Hochwasserrisiken auch zukünftig weiter mitgedacht werden müssen.

Die Broschüre steht im Bestellshop der Bayerischen Staatsregierung zum Download bereit.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Kompaktinformation Maßnahmenkatalog Hochwasserrisikomanagement

Der landesweite Maßnahmenkatalog Hochwasserrisikomanagement (HWRM) stellt die Ausgangslage für die Planung von hochwasserrelevanten Maßnahmen vor Ort dar. Diese Kompaktinformation hilft Kommunen bei den ersten Schritten einer ortsspezifischen, strukturierten Maßnahmenplanung.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Leitfaden Hochwassergefahrenkarten in Baden-Württemberg

Der Leitfaden Hochwassergefahrenkarten (HWGK) greift rechtliche Auswirkungen auf und richtet sich an alle die zur Senkung des Hochwasserrisikos in Baden-Württemberg beitragen. Neben Anwendungsbeispielen zu den HWGK erfahren Sie mehr zu Handlungsansätzen gemäß der Strategie zur Minderung von Hochwasserrisiken in Baden-Württemberg.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Kompaktinformation Hochwassergefahrenkarten

Sie möchten mehr über die Hochwassergefahrenkarte (HWGK) erfahren? In dieser Kompaktinformation erhalten Sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Kompaktinformation Kommunales Starkregenrisikomanagement in Baden-Württemberg – von der Starkregengefahrenkarte zum kommunalen Handlungskonzept (inkl. FAQ)

Heftige Starkregenereignisse in den letzten Jahren haben uns gezeigt: Unwetterartige Niederschläge können überall im Land und auch abseits von größeren Flüssen zu dramatischen Überschwemmungen führen. Die Kompaktinformation führt in übersichtlicher Weise an das Thema heran, gibt eine Empfehlung zum Vorgehen und beantwortet die häufigsten Fragen.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Fortschreibung der Hochwassergefahrenkarte

Sie sind Zulassungsstelle, Antragsteller, Planer oder interessieren sich für die Fortschreibung der Hochwassergefahrenkarte (HWGK)? In der Handreichung erfahren Sie, worauf Sie im Fortschreibungsprozess achten müssen. Anhand eines Fragen-Antworten-Katalogs werden die Auslöser und der Ablauf einer gebietsweisen und anlassbezogenen Fortschreibung erklärt und wichtige Aspekte aus Sicht der erläutert.

Leitfaden Kommunales Starkregenrisikomanagement in Baden-Württemberg© Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

Leitfaden Kommunales Starkregenrisikomanagement in Baden-Württemberg

Dieser Leitfaden beschreibt, wie Sie die Gefahren durch Starkregen erkunden. Die Arbeitsanleitung richtet sich in erster Linie an Ingenieurbüros und kommunale Einrichtungen. Den Leitfaden können Sie auf der Webseite der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg herunter laden. Hier finden Sie auch alle Anhänge zum Leitfaden. Zudem kann der Leitfaden in gedruckter Form beim Shopsystem auf der Webseite der WBW Fortbildungsgesellschaft bestellt werden.

PDF-Datei© WBW Fortbildungsgesellschaft und Informations- und Beratungszentrum Hochwasservorsorge Rheinland-Pfalz

Broschüre Starkregen – Was können Kommunen tun?

Mit der Broschüre werden Wege aufgezeigt, wie der Gefährdung durch Starkregen begegnet werden kann.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Kompaktinformation Hochwasserrisikokarten und -steckbriefe

Die Kompaktinformation stellt die Hochwasserrisikokarten (HWRK) und -steckbriefe (HWRSt) vor und beantwortet die Frage „Wer und was ist bei Hochwasser betroffen?".

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Kompaktinformation Hochwasserrisikobewertungskarten und verbale Risikobeschreibung

In dieser Kompaktinformation werden die Hochwasserrisikobewertungskarten (HWRBK) und die verbale Risikobeschreibung vorgestellt. Hier kann das Hochwasserrisiko mit Hilfe von festgelegten Kriterien ermittelt werden. Außerdem werden Ansätze für die kommunale Krisenmanagementplanung vorgestellt.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Kompaktinformation Hochwasserrisikomanagementplanung

In der Kompaktinformation werden die Vorsorgemaßnahmen zum Schutz vor Hochwasserschäden kompakt dargestellt. Sie erhalten eine Übersicht über Werkzeuge und Schritte der Hochwasserrisikomanagementplanung (HWRMP) – von der Hochwassergefahrenkarte (HWGK) bis zum Maßnahmenbericht.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Arbeitshilfe zur Bewertung von Hochwasserschutzmaßnahmen in Baden-Württemberg

Mit der Arbeitshilfe wird eine neu strukturierte Methodik bereitgestellt, um landesweit vergleichbare Nutzen-Kosten-Untersuchungen (NKU) für Hochwasserschutzmaßnahmen durchzuführen. Neben dem monetären Nutzen werden sozioökonomische Aspekte in die Bewertung miteinbezogen.

PDF-Datei© Regierungspräsidium Stuttgart

Bedienungsanleitung UDO – der Weg zur interaktiven Hochwassergefahren- und -risikokarte

Mit der Bedienungsanleitung des interaktiven Dienstes Umwelt-Daten und -Karten Online (UDO) wird die Öffentlichkeit schrittweise durch den Viewer navigiert. Verfügbare Dienste werden durch die Klickanleitung demonstriert.

PDF-Datei© WBW Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung mbH

Broschüre Hochwasserrisikobewusst Planen und Bauen

In dieser Broschüre sind umfassende Informationen und Hilfestellungen zum Thema hochwasserangepasstes Planen und Bauen für Architekten, Bauwillige, Planungsbüros und Mitarbeitende von Verwaltungsbehörden zusammengestellt.

PDF-Datei© WBW Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung mbH

Dokumentation von Hochwasserereignissen und Setzen von Hochwassermarken

Die Dokumentation extremer Hochwasserstände trägt dazu bei, dass das Wissen über die Hochwassergefahr nicht verlorengeht. Dieses Infoblatt erläutert die wesentlichen Aspekte für das Setzen von Hochwassermarken.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Hochwasserkrisenmanagement mit FLIWAS 3

Das Informationsblatt „Hochwasserkrisenmanagement mit 3“ erläutert die vielfältigen und hilfreichen Funktionen von 3 (Flutinformations- und -warnsystem). 3 ist das webbasierte Fachsystem des Landes zur Informationsbereitstellung und Kommunikation im Hochwasserkrisenmanagement. Die Anwendung wird auf allen Ebenen der öffentlichen Verwaltung sowie von Wasserverbänden in Baden-Württemberg eingesetzt.

Arbeitstabellen© WBW Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung mbH

Kommunaler Hochwasseralarm- und Einsatzplan – Arbeitstabellen

Dieser Tabellenteil ergänzt die „Orientierungshilfe für die Erstellung, Ergänzung und Aktualisierung von kommunalen Hochwasseralarm- und Einsatzplänen“ und stellt eine Arbeitsplattform für die Bearbeitung der kommunalen Hochwasseralarm- und Einsatzpläne (HWAEP) dar.

Arbeitstabellen© WBW Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung mbH

Kommunaler Hochwasseralarm- und Einsatzplan – Arbeitstabellen (docx)

Dieser Tabellenteil ergänzt die „Orientierungshilfe für die Erstellung, Ergänzung und Aktualisierung von kommunalen Hochwasseralarm- und Einsatzplänen“ und stellt eine Arbeitsplattform für die Bearbeitung der kommunalen Hochwasseralarm- und Einsatzpläne (HWAEP) dar.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Kommunales Starkregenrisikomanagement – Checkliste Abstimmungsgespräch/Startbesprechung

Das Starkregenrisikomanagement (SRRM) stellt hohe fachliche Anforderungen an die zu beauftragenden Büros. Die UWB führt daher regelmäßig zu Beginn der Planungen ein Abstimmungsgespräch mit der Kommune und (bei Bedarf) dem örtlich zuständigen Regierungspräsidium sowie unter Teilnahme des Ingenieurbüros eine Startbesprechung durch. Ziel ist es, im Anschluss an diese Termine alle im Dokument aufgeführten Themen vollständig behandelt zu haben.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Kompaktinformation Anwendung der Hochwassergefahrenkarte bei Hochwasser

Kommunen profitieren von der Einrichtung und Nutzung lokaler Hochwasserpegel im Hochwasserfall. Erfahren Sie hier, wie Sie die lokalen Hochwasserpegel mit den Ergebnissen aus der Hochwassergefahrenkarte (HWGK) richtig kombinieren und nutzen.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Kompaktinformation Bauen in Überschwemmungs- und Risikogebieten

Diese Kompaktinformation beschreibt, welche Bauvorhaben in Überschwemmungsgebieten zulässig sind. Außerdem informiert sie rund um das Thema bauliche Anforderungen in von Hochwasser betroffenen Gebieten.

PDF-Datei© Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

Kompaktinformation Die Hochwasservorhersagezentrale der LUBW

In dieser Kompaktinformation werden die Dienste der Hochwasservorhersagezentrale (HVZ) vorgestellt und der optimale Umgang mit den verfügbaren HVZ-Informationen erklärt.

PDF-Datei© Regierungspräsidium Stuttgart

Kompaktinformation Eigenvorsorge zum Schutz von Kulturgütern

In dieser Kompaktinformation erfahren Sie, wie sich Kulturinstitutionen oder Eigentümer von Kulturgütern vor Hochwasser schützen können, um Schäden zu verringern. Komprimiert werden Ihnen Maßnahmen vor, während und nach dem Hochwasser vorgestellt.

PDF-Datei© WBW Fortbildungsgesellschaft und Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

Kompaktinformation Gewässerschau – mehr als eine Pflichtaufgabe

Die Kompaktinformation Gewässerschau zeigt Ihnen, wie Sie die Besichtigung eines Flusses, Baches oder Sees unter Einhaltung der wasserrechtlichen Anforderungen zum Hochwasserschutz und der ökologischen Funktionen der Gewässer durchführen.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Kompaktinformation Heizöllagerung in Überschwemmungs- und Risikogebieten

Die Kompaktinformation enthält Informationen zur Lagerung von Heizöl in überflutungsgefährdeten Gebieten. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Anlagen vor Hochwasser schützen und welche rechtlichen Anforderungen und Prüfpflichten für Betreiber und Betreiberinnen von Heizöltanks bestehen.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Kompaktinformation Hochwasser – Risiken für Unternehmen

In dieser Kompaktinformation erfahren Betriebsinhaber und Geschäftsführer, wie sie ihr Unternehmen rechtzeitig auf Hochwasserrisiken vorbereiten, um Schäden zu verhindern.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Kompaktinformation Hochwasserschutz in der Regionalplanung

Wie kann die Risiken verringern bzw. vermindern? Ansatzpunkte zum vorbeugenden Hochwasserschutz in der finden Sie in dieser Kompaktinformation.

PDF-Datei© Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Kompaktinformation Hochwasserschäden vermeiden – Maßnahmen in der Forstwirtschaft

Diese Kompaktinformation zeigt Forstbetrieben und Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern, wie sie im Hochwasserfall Schäden vermeiden.

PDF-Datei© Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Kompaktinformation Langfristige Beeinträchtigungen durch Schadstoffe – mögliche Rekultivierungsmaßnahmen

Was tun nach dem Hochwasser? In dieser Kompaktinformation werden mögliche Rekultivierungsmaßnahmen von Böden vorgestellt, die langfristig durch Schadstoffe beeinträchtigt wurden.

PDF-Datei© Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Kompaktinformation Maßnahmen im Acker-, Obst- und Gemüsebau

Was tun nach dem Hochwasser? Diese Kompaktinformation richtet sich an Landwirte und befasst sich mit der umfassenden Nachsorge der Maßnahmenplanung im Acker-, Obst- und Gemüsebau.

PDF-Datei© Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Kompaktinformation Maßnahmen im Grünland und Feldfutterbau

Was tun nach dem Hochwasser? Diese Kompaktinformation richtet sich an Landwirte und stellt die umfassende Nachsorge der Maßnahmenplanung im Grünland und Feldfutterbau vor.

PDF-Datei© WBW Fortbildungsgesellschaft

Kompaktinformation Pflicht und Möglichkeiten der Eigenvorsorge für den Hochwasserfall

Leiten Sie aus dieser Kompaktinformation Vorsorgemaßnahmen für Ihr individuelles Hochwasserrisiko ab und erhalten Sie Anregungen für Ihren privaten Notfallplan.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Kompaktinformation Städtebau und Bauleitplanung in Überschwemmungs- und Risikogebieten

Die Kompaktinformation zeigt, wie vorausschauender Städtebau und vorausschauende Hochwasserschäden vermeiden und vermindern können.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Leitfaden Das Thema Hochwasser in der Öffentlichkeitsarbeit

Qualifizierte Medienarbeit bei Hochwassergefahr: Dieser Leitfaden bietet Kommunen und Behörden Anregungen für die Medienarbeit bei Hochwassergefahr. Er richtet sich an Kommunen, die ihre Kommunikation in Trocken- und Hochwasserzeiten professionell durchführen möchten.

Leitfaden Gewässerschau© WBW Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung mbH

Leitfaden Gewässerschau – mehr als eine Pflichtaufgabe

Der Leitfaden unterstützt Sie bei der Planung, Organisation und Durchführung einer Gewässerschau. Anhand von Beispielen können Sie verschiedene Gewässersituationen erkennen und bewerten.

PDF-Datei© WBW Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung mbH

Leitfaden Orientierungshilfe – In 5 Schritten zum Hochwasseralarm- und Einsatzplan

In 5 Schritten zu Ihrem Alarm- und Einsatzplan: Diese Orientierungshilfe unterstützt bei der Erstellung, Ergänzung und Aktualisierung von kommunalen Hochwasseralarm- und Einsatzplänen (HWAEP).

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Nachsorge im Betrieb – Richtig handeln nach dem Hochwasser

Nachdem sich das Hochwasser zurückgezogen hat, gilt es, die Aufräumarbeiten mit Ruhe und Besonnenheit zu beginnen. Das Ziel ist es, Ihren Betrieb durch entsprechende Maßnahmen und einen koordinierten Ablauf schnellstmöglich wieder einsatzbereit zu machen.

PDF-Datei© WBW Fortbildungsgesellschaft

Vorsorge Bürger: Was tun wenn Hochwasser droht?

Schützen Sie Ihr Hab und Gut! In diesem Zweiseiter erhalten Sie nützliche Anregungen, wie Sie sich vor drohendem Hochwasser und im Hochwasserfall verhalten können.

PDF-Datei© WBW Fortbildungsgesellschaft

Was tun, wenn das Hochwasser abläuft?

Wenn das Hochwasser abläuft oder bereits abgelaufen ist, beginnt die Phase des Aufräumens, der Schadensbeseitigung und des Wiederaufbaus. Ähnlich wie die Vorsorge kann eine zielgerichtete Nachsorge Folgeschäden verhindern.

PDF-Datei© Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Was tun, wenn Hochwasser droht – Sichern Sie Ihren Betrieb

In diesem Infoblatt erhalten Sie Tipps, wie Sie durch Maßnahmen Ihren Betrieb kurz vor und während dem Hochwasser schützen können.