Flussgebietseinheit Donau in Deutschland

DONAU IN DEUTSCHLAND 20.10.2021

Deutscher Teil der Flussgebietseinheit Donau

Die Erarbeitung der Hochwasserrisikomanagementpläne erfolgt innerhalb von Flussgebieten. Für das deutsche Donaugebiet wird der Hochwasserrisikomanagementplan länderübergreifend erstellt.

Die Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern koordinieren die Hochwasserrisikomanagementplan für das deutsche der Donau.

Hochwasserrisikomanagementpläne im deutschen Teil des Flussgebietes Donau

Für die Überprüfung und Aktualisierung der Hochwasserrisikomanagementpläne haben die Flussgebietsgemeinschaften vereinbart, pro Flussgebiet einen gemeinsamen und bundeslandübergreifenden Plan zu erstellen. Die Bundesländer erarbeiten jeweils Beiträge für die Hochwasserrisikomanagementpläne in ihrem Zuständigkeitsbereich. Für das deutsche der Donau koordinieren die Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern die Erstellung des Hochwasserrisikomanagementplans bis Ende 2021.

Bei der Erstaufstellung wurden 2015 jeweils einzelne Pläne in den beteiligten Bundesländern erstellt, die Ergebnisse wurden untereinander koordiniert. In Baden-Württemberg stellten die Regierungspräsidien in ihrer Funktion als für das gleichnamige Bearbeitungsgebiet der Flussgebietseinheit Donau in Baden-Württemberg den Risikomanagementplan inklusive des Umweltberichts zur Strategischen Umweltprüfung nach europäischer und Wasserhaushaltsgesetz zum 22. Dezember 2015 auf. Der Plan wurden im Sinne von Paragraph 14l des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) angenommen. Die Bekanntmachung über die Annahme des Hochwasserrisikomanagementplans wurde im Staatsanzeiger veröffentlicht.

Zum Herunterladen

Zuständige Flussgebietsbehörde in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg ist das Regierungspräsidium Tübingen für das Bearbeitungsgebiet Donau zuständig:

Regierungspräsidium Tübingen
Referat 53.2 Landesbetrieb Gewässer
Konrad-Adenauer-Strasse 20
72072 Tübingen
hochwassermanagement@rpt.bwl.de